Begleitung und Hilfe

Diakonissen-Mutterhaus Lachen

Das Diakonissen-Mutterhaus Lachen gehört zum Deutschen Gemeinschafts-Diakonieverband e. V., der seinen Sitz in Marburg hat und dem noch andere Mutterhäuser im In- und Ausland angehören.

Das Mutterhaus Lachen ist das kleinste Mutterhaus in diesem Verband. Es wurde 1932 gegründet, ursprünglich als Ausbildungsstätte für Missionare. Nachdem sich diese Möglichkeit durch den Zweiten Weltkrieg weitgehend verschloss und sich stattdessen vermehrt junge Frauen mit dem Ruf in die Diakonie meldeten, wurde es in ein Diakonissen-Mutterhaus umgewandelt.

Den Schwerpunkt der Arbeit bildet heute das vielfältige Angebot für Gäste. Ziel ist, Menschen aller Altersgruppen und in unterschiedlichen Lebenssituationen die frohe Botschaft von Jesus Christus authentisch zu vermitteln. Im Gästehaus Oase (Einzel- und Doppelzimmer mit Nasszelle) bietet das Diakonissen-Mutterhaus Bibelfreizeiten, Seminare und Gästetage an. Auch einfach nur erholungsbedürftige Menschen können hier Aufatmen. Im Begegnungszentrum Quelle gibt es Einzel-, Doppel und Mehrbettzimmer, teils mit, teils ohne Dusche/WC. Es steht zur Verfügung für  Familien- und Gemeindefreizeiten, Kinder- oder Konfirmandenfreizeiten, Seminare sowie Klassenfahrten usw. In beiden Häusern können Gruppen ihr eigenes Programm durchführen. Zahlreiche Tagungen und Konferenzen runden das Jahresprogramm ab.