Ansprechpartner für Ökumene
Landeskirchenrat
Dezernat III
Domplatz 5
67346 Speyer
Tel.: 0 62 32/6 67-116
E-Mail: dezernat.III@evkirchepfalz.de

Links zum Thema ACK Südwest ACK Deutschland Missionarisch-ökumenischer Dienst 

Glaube und Leben

Ökumene

Seit dem 20. Jahrhundert verstehen wir unter dem Wort „Ökumene“ das Mühen um die sichtbare Einheit aller Christinnen und Christen. Im Aufgabenfeld Ökumene setzen wir innerhalb unserer Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) vor allem drei Schwerpunkte:

Die Zusammenarbeit mit unseren evangelischen Partnerkirchen weltweit. Wir pflegen partnerschaftliche Kontakte zu

  • der Evangelisch-Lutherischen Kirche in Bolivien
  • der Presbyterianischen Kirche in Ghana
  • der Presbyterianischen Kirche in Korea
  • der Evangelischen Kirche im Lande Papua
  • der United Reformed Church (URC) – England
  • der Kirche der Böhmischen Brüder in Tschechien
  • der Evangelischen Kirche im Elsass und in Lothringen

Mit den christlichen Kirchen in unserer Region sind wir durch die Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) Region Südwest verbunden. Die Geschäftsführung für diesen Arbeitskreis ist im Dezernat angesiedelt.

Ein weiterer Schwerpunkt ist das gute ökumenische Miteinander zwischen dem Bistum Speyer und unserer Landeskirche. Es findet seinen Ausdruck in vielen Begegnungen und Veranstaltungen auf allen Ebenen der Kirchen und in der ökumenischen Zusammenarbeit auf vielen Gebieten.

Angesichts struktureller Veränderungen im Bistum und in der Landeskirche wurde der „Leitfaden für das Ökumenische Miteinander im Bistum Speyer und in der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)“ erarbeitet. Er enthält  viele Impulse für das ökumenische Miteinander.

Pfingsten gemeinsam feiern

In den vergangenen Jahrzehnten hat die Sehnsucht nach ökumenischen Gottesdiensten an Pfingsten immer mehr zugenommen. Deshalb haben das Bistum Speyer und die Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) eine Arbeitshilfe für ökumenische Gottesdienste rund um das Pfingstfest erstellt. In ihrem Vorwort betonen Oberkirchenrat Manfred Sutter und Domkapitular Franz Vogelgesang: „Der Heilige Geist und die Einheit der Kirche, Pfingsten und die Ökumene sind untrennbar miteinander verbunden. Zu Pfingsten gehört das Gebet um die Herabkunft des Geistes Gottes, der uns die volle, sichtbare Einheit der Kirche schenkt“.

Die Broschüre enthält 18 fertig ausgearbeitete Gottesdienstmodelle. Darunter sind klassische Feierformen (z.B. Wortgottesdienst, Vesper), aber auch Vorlagen für freiere Liturgieformen (z.B. Nacht der Kirchen, Stationenweg). Im Blick ist die ganze pfingstlich geprägte Zeit, weshalb z.B. auch Texte für eine Pfingstnovene sowie für eine Pfingstvigil enthalten sind. Ein KiTa-, ein Jugend- und ein Familiengottesdienst nehmen unterschiedliche Altersstufen in den Blick. Sechs Lesepredigten, Gebetstexte und liturgische Anregungen runden die ca. 80seitige Arbeitshilfe ab.

Neben dem Redaktionsteam Pfarrer Thomas Borchers (Theologischer Referent im Landeskirchenrat), Liturgiereferent Clemens Schirmer und Ökumenereferent Dr. Thomas Stubenrauch und weiteren Autoren aus Bistum und Landeskirche haben auch Mitglieder anderer Mitgliedskirchen der ACK-Südwest Texte verfasst. Damit soll die Vielfalt der verschiedenen liturgischen Traditionen und Verkündigungsformen erlebbar und das gottesdienstliche Leben der Gemeinden bunter werden.

Die Arbeitshilfe kann für 3,50 Euro (ab 10 Exemplaren: 3,00 Euro) zzgl. Porto erworben werden bei:

Landeskirchenrat
Dezernat 3
Domplatz 5
67346 Speyer
Tel.: 0 62 32 / 667-137
E-Mail: dezernat.3@evkirchepfalz.de

Hier finden Sie die Gottesdienstmodelle und Lesepredigten als Word-Dateien zum Download, um sie für den konkreten Gebrauch leichter aufbereiten zu können:

Gottesdienste

Pfingstnovene

Pfingstnovene
Download [DOCX, 17 KB]

Pfingstvigil

Pfingstvigil
Download [DOCX, 19 KB]

Wortgottesdienst

Wortgottesdienst
Download [DOCX, 19 KB]

Taufgedächtnisgottesdienst

Taufgedächtnisgottesdienst
Download [DOCX, 19 KB]

Gemeinsamer Abschluss nach konfessionellen Gottesdiensten

Gemeinsamer Abschluss nach konfessionellen Gottesdiensten
Download [DOCX, 15 KB]

Pfingstvesper

Pfingstvesper
Download [DOCX, 15 KB]

Evensong

Evensong
Download [DOCX, 15 KB]

Taizégebet

Taizégebet
Download [DOCX, 18 KB]

Frühschicht

Frühschicht
Download [DOCX, 21 KB]

Atempause

Atempause
Download [DOCX, 17 KB]

Bibel-Teilen

Bibel-Teilen
Download [DOCX, 17 KB]

Stationenweg

Stationenweg
Download [DOCX, 24 KB]

Nacht der Kirchen

Nacht der Kirchen
Download [DOCX, 18 KB]

Liturgischer Tanz

Liturgischer Tanz
Download [DOCX, 17 KB]

Musikalische Andacht

Musikalische Andacht
Download [DOCX, 17 KB]

KiTa-Gottesdienst

KiTa-Gottesdienst
Download [DOCX, 15 KB]

Jugendgottesdienst

Jugendgottesdienst
Download [DOCX, 23 KB]

Familiengottesdienst

Familiengottesdienst
Download [DOCX, 17 KB]

Lesepredigten:

Lesepredigt zu 1 Mose / Genesis 11,1-9

Lesepredigt zu 1 Mose / Genesis 11,1-9
Download [DOCX, 18 KB]

Lesepredigt zu Hesekiel / Ezechiel 37,1-14

Lesepredigt zu Hesekiel / Ezechiel 37,1-14
Download [DOCX, 16 KB]

Lesepredigt zu Johannes 16,5-15

Lesepredigt zu Johannes 16,5-15
Download [DOCX, 18 KB]

Lesepredigt zu Johannes 20,19-23

Lesepredigt zu Johannes 20,19-23
Download [DOCX, 16 KB]

Lesepredigt zu Apostelgeschichte 2,1-18

Lesepredigt zu Apostelgeschichte 2,1-18
Download [DOCX, 16 KB]

Lesepredigt zu 1 Korinther 12,4-11

Lesepredigt zu 1 Korinther 12,4-11
Download [DOCX, 19 KB]

Der Leitfaden für das ökumenische Miteinander

Ein Herr – ein Glaube – eine Taufe (Eph 4,5)

Am Pfingstsonntag, 24. Mai 2015, wurde der „Leitfaden für das ökumenische Miteinander im Bistum Speyer und in der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)“ in Kraft gesetzt. Er ist überschrieben mit einem Satz aus dem Epheserbrief, der an grundlegende Gemeinsamkeiten aller Christen erinnert: „Ein Herr, ein Glaube, eine Taufe“. Mit ihm soll die Ökumene auf Ebene der Kirchengemeinden und Pfarreien neue Impulse erhalten und weiter vertieft werden.

Beim Schlussgottesdienst des Ökumenischen Kirchentags 2015 in Speyer wurde der Leitfaden von Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Kirchenpräsident Christian Schad unterzeichnet und an die Dekaninnen und Dekane als Vertreterinnen und Vertreter aller Pfarreien und Kirchengemeinden übergeben. Ein Exemplar wurde dem Vorsitzenden der ACK – Region Südwest Pastor Dr. Jochen Wagner überreicht. Dadurch sollte zum Ausdruck kommen, dass der Leitfaden auch das Miteinander mit den weiteren ACK-Kirchen befruchten will. In vielen Pfarreien und Kirchengemeinden fanden am darauffolgenden Pfingstmontag ökumenische Veranstaltungen statt, bei denen der Leitfaden entgegengenommen wurde.

Auf der Basis einer theologischen Grundlegung und einer Zusammenfassung der historischen Entwicklung hält der Leitfaden eine Fülle von Anregungen für die ökumenische Arbeit vor Ort bereit, und das für alle kirchlichen Handlungsfelder von A wie "ACK" bis W wie "Weltkirchliche Aufgaben, Mission und weltweite Ökumene". Ebenso enthält er konkrete Regelungen zur Ökumene in den neuen Strukturen, durch die das ökumenische Miteinander im Leben der Pfarreien und Kirchengemeinden weiterhin einen festen Platz behalten soll. Am Ende stehen konkrete Selbstverpflichtungen angesichts aktueller Herausforderungen. Für den Leitfaden wurden zudem alle Gemeinden in der Pfalz/Saarpfalz gebeten, Beispiele gelungener ökumenischer Zusammenarbeit einzusenden, damit sie für andere Gemeinden als Anregung dienen.

Der rund 60 Seiten umfassende Leitfaden ist ein bundesweit einmaliges Projekt. Erstellt wurde er von einer achtköpfigen, ökumenisch besetzten Arbeitsgruppe, die 2011 eingesetzt wurde. Den Anlass für den Leitfaden bildeten Strukturreformen in beiden Kirchen wie auch gesellschaftliche Umbrüche, die die Ökumene vor neue Herausforderungen stellen.

In ihrem Vorwort zeigen sich Kirchenpräsident Schad und Bischof Wiesemann überzeugt: „Der Weg unserer Kirchen in die Zukunft muss durch und durch ökumenisch geprägt sein. Nur so können wir als Christen in unserer Welt glaubwürdig bleiben. Dazu wollen wir mit diesem Leitfaden beitragen.“

Zum Download der Druckversion des Leitfadens klicken Sie hier.

Zur Pressemeldung über die Unterzeichnung und Übergabe des Leitfadens gelangen Sie hier.

Ansprechpartner:

Für das Bistum Speyer: Ökumene-Referent Dr. Thomas Stubenrauch, oekumene@bistum-speyer.de, Tel.: 0 62 32 / 102-230

Für die Evangelische Kirche der Pfalz: Pfarrer Thomas Borchers, dezernat.III@evkirchepfalz.de, Tel.: 0 62 32 / 667-137

Downloads

Ökumenischer Leitfaden (PDF, 6 MB)

Ökumenischer Leitfaden (PDF, 6 MB)
Download [PDF, 6 MB]

Formblatt „Beispiel für eine gelungene ökumenische Initiative“ (DOCX, 223 KB) © Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche)

Formblatt „Beispiel für eine gelungene ökumenische Initiative“ (DOCX, 223 KB)
Download [DOCX, 222 KB]