Unionsjubiläum 

Croissant stellt Flashmob auf die Beine

Freude am gemeinsamen Singen und Musizieren.

Erprobter Chorleiter: Maurice Croissant.

Pirmasens (lk). Die Väter der Kirchenunion, deren 200. Jubiläum die Evangelische Kirche der Pfalz in diesem Jahr feiert, hätten sich sicher gefreut: Zu einem „Unions-Flashmob“ lädt der Pirmasenser Bezirkskantor Maurice Croissant am 11. August um 11 Uhr auf den Exerzierplatz vor dem Pirmasenser Rathaus ein. Wie beim „Reformations-Flashmob“ 2017 in Pirmasens auch, sind alle, die am spontanen Singen und Musizieren Spaß haben, aufgerufen, Choräle und neue geistliche Lieder gemeinsam zum Klingen zu bringen.

„Flash“ bedeutet Blitz und „mob“ meint einerseits Meute und leitet sich andererseits von „mobil“, beweglich, ab. Der Erfolg der „Blitzmeute“, die im Reformationssommer 2017 auf dem Pirmasenser Exerzierplatz zum gemeinsamen Musizieren zusammengekommen war, gibt der Idee Recht. Das Jubiläum der Kirchenunion sehe er auch als „einen Aufruf zur Ökumene aller Christen“, sagt Croissant. Daher lade er ausdrücklich „Sangesfreudige aller Konfessionen“ zu der Aktion ein. Daran orientiere sich auch die Liedauswahl, beispielsweise „Zwei Ufer eine Quelle“ oder „Strahlen brechen viele“, sagt der Bezirkskantor und Popularmusikbeauftragte der Evangelischen Kirche der Pfalz, der bei der Aufführung des Luther-Poporatoriums 2017 in der SAP-Arena den 2200 Stimmen starken Laienchor mit dirigierte.

„Da schon kurz nach dem Flashmob zum Reformationsjubiläum im letzten Jahr viele Mitwirkende nach einer Neuauflage gefragt hatten und dieses Projekt damals auf äußerst positive Resonanz stieß, habe ich gerne zugesagt, in Pirmasens am gleichen Ort erneut zum gemeinsamen Singen und Musizieren einzuladen“, freut sich Croissant auf die Neuauflage. Bei aller Ungezwungenheit: Zum Einstimmen auf den „Unions-Flashmob“ bietet der Musiker für die nicht nur ganz Kurzentschlossenen auch Proben an: Am 6. und 7. August jeweils um 19.30 Uhr in der Johanneskirche sowie eine Stunde vor der Aktion, am 11. August um 10 Uhr auf dem Exerzierplatz. Damit sei der Flashmob zwar „nicht mehr ganz so spontan“, räumt Croissant ein, „aber es geht ja mehr um das musikalische Gemeinschaftserlebnis als um eine überraschende Aktion“.

Hintergrund: 1818 vereinigten sich in der Pfalz die bis dahin getrennten reformierten lutherischen Gemeinden zu einer gemeinsamen Kirche. Die Pfälzer Kirchenunion entstand. Zeugnis der einstigen Trennung sind beispielsweise in Pirmasens die beiden Innenstadtkirchen, die ehemals reformierte Johanneskirche und die Lutherkirche. Das Jubiläum 200 Jahre Pfälzer Kirchenunion feiert die Evangelische Kirche der Pfalz in diesem Jahr in den Gemeinden und zentral beim Festwochenende in Kaiserslautern vom 7. bis 9. September.

Mehr zum Thema