Landeskirche

Kirchenregierung

Die Kirchenregierung ist die oberste Stelle zur Leitung und Verwaltung der Landeskirche im Auftrag der Synode.

Die Kirchenregierung

  • ernennt Pfarrer und Pfarrerinnen
  • besetzt im Wechsel mit den Presbyterien die Gemeindepfarrstellen
  • errichtet und verändert Pfarrstellen oder hebt sie auf
  • setzt Verhandlungsgegenstände der Landessynode fest
  • beruft die Landessynode ein.

Die Kirchenpräsidentin beziehungsweise der Kirchenpräsident führt den Vorsitz in diesem Gremium und vertritt die Landeskirche in der Öffentlichkeit.

Zur Kirchenregierung gehören der Kirchenpräsident, seine Stellvertreter, das dienstälteste geistliche und weltliche Mitglied des Landeskirchenrats sowie elf Mitglieder der Landessynode.

Mitglieder des Landeskirchenrats:

stimmberechtigt:

  • Kirchenpräsidentin Dorothee Wüst (Vorsitzende) 
  • Oberkirchenrätin Marianne Wagner (Stellvertreterin)
  • Oberkirchenrat Manfred Sutter (dienstältestes geistliches Mitglied)
  • Oberkirchenrätin Karin Kessel (dienstältestes weltliches Mitglied)

mit beratender Stimme:

  • Oberkirchenrätin Bettina Wilhelm
  • Oberkirchenrat Dr. Claus Müller

Synodale Mitglieder:

Geistlich:

  • Thomas Holtmann, Homburg
  • Matthias Schwarz, Otterbach/An Alsenz und Lauter
  • Lars Stetzenbach, Kusel
  • Dietmar Zoller, Bad Bergzabern

Weltlich:

  • Ute Altvater-Riedl, Kaiserslautern
  • Frank Armbruster, Neustadt an der Weinstraße
  • Constanze Bruhn, Ludwigshafen
  • Natalie Dernberger, Neustadt an der Weinstraße
  • Anna-Lea Friedewald, Bad Dürkheim
  • Hartmann Leube, Ludwigshafen
  • Olaf Wiesel, Altrip