Kirche begleitet die Fußball-EM 

Gottesdienst und Public Viewing

In den kommenden vier Wochen rollt der Ball bei der Fußballeuropameisterschaft. Foto: Fundus

24 Mannschaften spielen ab dem kommenden Freitag in zehn deutschen Stadien um die Fußballeuropameisterschaft. Los geht es um 21 Uhr mit dem Spiel Deutschland gegen Schottland in München. Auch Kirchen in der Pfalz greifen das Turnier auf.

Speyer (lk). In der Martinskirche in Ludwigshafen-Maudach, Martinskirchplatz 1, können Fans alle Spiele der deutschen Nationalmannschaft beim Public Viewing verfolgen. Für Essen und Trinken sei gesorgt, informiert Pfarrer Michael Lupas.

Der Pfarrer Jan Meckler feiert am Eröffnungstag der EM am Freitag, 14. Juni, auf der Bühne des Sportvereins Rülzheim beim Heimatfest „1250 Jahre Rülzheim“ um 20 Uhr einen Fußballgottesdienst.

Auch der Kinderkirchentag in der protestantischen Friedenskirche Kaiserslautern am Samstag, 15. Juni, von 10 bis 13 Uhr nimmt die Europameisterschaft zum Thema. „Als Mannschaft sind wir stark“ haben Gemeindediakonin Sandra Zimmermann und ihr Team die Veranstaltung für Kinder von 3 bis 13 Jahren überschrieben. Eine Anmeldung unter 0170-2891677 oder S.Zimmermann@gpd-kl.de ist erforderlich. Um 12.30 Uhr findet in der Kirche eine Andacht für Eltern statt.

Fußball beim Pfälzer Kirchentag

Anlässlich des Kleinen Pfälzer Kirchentags am Sonntag, 23. Juni, findet ab 16 Uhr in der katholischen Kirche Otterbach eine Podiumsdiskussion statt unter dem Motto „Wie man mit Fußball die Welt erklärt – und den lieben Gott gleich mit“. Teilnehmer sind Oberkirchenrätin Marianne Wagner, Rainer Keßler, Vorsitzender des Verwaltungsrats des 1. FC Kaiserslautern, Weltschiedsrichter Markus Merk und der frühere FCK-Profi Ratinho. Es moderiert Sportpfarrer Ralf Neuschwander, die Musik steuert der Chor „Fresh“ bei.