Bilden und beraten 

Landesjugendpfarramt legt Broschüre vor

Kaiserslautern (epd-lmw). Das Landesjugendpfarramt hat eine Broschüre über alle Fortbildungen und Beratungsangebote für das Jahr 2019 vorgelegt. Das 20-seitige Heft „Bilden und Beraten 2019“ decke das vielfältige Spektrum im Bereich Freizeiten, Jugendpolitik, Schülerarbeit, Öffentlichkeitsarbeit, Theologie und globales Lernen ab, teilte das Landesjugendpfarramt in Kaiserslautern mit. Auch gebe es Hinweise zur Beratung über Fördermöglichkeiten in der Jugendarbeit. Ziel der Angebote sei die langfristige Entwicklung kinder- und jugendfreundlicher Strukturen in der Kirche und eine höhere Professionalität der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit.

Unter anderem gibt es den Angaben zufolge am 29. und 30. Januar 2019 im protestantischen Martin-Butzer-Haus in Bad Dürkheim eine Klausurtagung über zukunftsweisende Perspektiven der evangelischen Kinder- und Jugendarbeit. Ein Studientag „Vom lieben Geld“ am 9. April im Kaiserslauterer Gemeindezentrum „Alte Eintracht“ zeige Möglichkeiten auf, an Fördermittel für Maßnahmen der evangelischen Jugendarbeit zu kommen.

Am 27. August will eine Fortbildung im Bad Dürkheimer Martin-Butzer-Haus unter der Überschrift „Anschlüsse gestalten“ herausarbeiten, mit welchen kirchlichen Angeboten Kinder und Jugendliche erreicht und wie sie ins Gemeindeleben integriert werden können. Um den Einsatz von digitalen Medien in der Freizeitarbeit geht es von 16. bis 18. November bei einem Seminar ebenfalls im Butzer-Haus.

Hinweis: Die Broschüre „Bilden und Beraten 2019“ ist kostenlos erhältlich beim Landesjugendpfarramt der Evangelischen Kirche der Pfalz in Kaiserslautern, Unionstraße 1, 67657 Kaiserslautern, Telefon: 0631/3642-009, E-Mail: deutschel@evangelische-jugend-pfalz.de.

Mehr zum Thema