Zu den Inhalten springen

Kontextnavigation

Im Spotlight

Kirche und Judentum

Im Arbeitskreis Kirche und Judentum werden Grundsatzfragen des christlich-jüdischen Dialogs erörtert sowie Konzepte und Arbeitshilfen zur Auseinandersetzung mit jüdischer Religion und jüdischem Leben früher und heute erstellt. So soll das Thema für die Arbeit in Gemeinde und Unterricht fruchtbar gemacht werden. Der Arbeitskreis lädt zu Studientagen, Seminaren und Vorträgen ein und trägt damit zur Meinungsbildung bei. Viele dieser Veranstaltungen werden in Kooperation mit einzelnen Kirchengemeinden, der Evangelischen Arbeitsstelle Bildung und Gesellschaft, dem Jerusalemverein oder der Gesellschaft für christlich-jüdische Zusammenarbeit durchgeführt.

Der Arbeitskreis berät die Kirchenleitung bei Stellungnahmen, die das Verhältnis zum Judentum betreffen. Ein Meilenstein in diesem Zusammenhang war die Ergänzung der Kirchenverfassung im Jahr 1995, in der die „Versöhnung mit dem jüdischen Volk“ und der Kampf gegen „jede(r) Form von Judenfeindschaft“ als verbindliche Aufgaben unserer Kirche festgehalten werden.

Ein bleibendes Anliegen des Arbeitskreises ist es, die Hebräische Bibel, das Alte Testament – in Lehre und Verkündigung unserer Kirche stärker zur Geltung zu bringen. Einen weiteren Schwerpunkt der Arbeit stellt das Thema „Israel“ dar, sowohl in politisch-historischer als auch in theologischer Hinsicht. Entsprechend hat der Arbeitskreis 2006 eine Thesenreihe „Israel: Staat – Land – Volk“ vorgelegt. Sie versteht sich als Beitrag zur innerkirchlichen Meinungsbildung angesichts des leidvollen Nahostkonflikts.

Schließlich will der Arbeitskreis die Erinnerung an das einst reichhaltige jüdische Leben in unserer Region bewahren helfen. Diesem Anliegen gilt der zusammen mit der Arbeitsgemeinschaft Christentum – Judentum des Bistums Speyer erarbeitete Reiseführer „Jüdisches Lebens in der Pfalz“ (Speyer 2013).

Der Arbeitskreis Kirche und Judentum ist Mitglied der „Konferenz landeskirchlicher Arbeitskreise Christen und Juden (KLAK)“. Sein Vorsitzender ist Pfarrer Dr. Stefan Meissner.

© Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) |Impressum. |Datenschutz.