Zu den Inhalten springen
Im Spotlight
Aktuelles und Presse

Pressemeldungen

Gebet für die Opfer von Brüssel

Angesichts der Terroranschläge lädt Kirchenpräsident Christian Schad ein zum Gebet

Am Flughafen in Brüssel hat es am 22. März 2016 zwei Explosionen gegeben. Eine weitere Explosion ereignete sich in der Brüsseler Innenstadt an einer Metro-Station. Es gab zahlreiche Todesopfer, viele Menschen wurden schwer verletzt. In Belgien herrscht der Ausnahmezustand, die Behörden gehen von terroristischen Anschlägen aus.

Kirchenpräsident Christian Schad lädt ein zum Gebet:

 

Unser Gott,

Entsetzen und Trauer sind in uns.

Fassungslos stehen wir vor dir und fragen „Warum?“.

Unzählige Menschen beweinen ihre Toten,

bangen um die Schwerverletzten.

Nimm du die Toten auf in dein Reich

und steh denen bei,

die unendliches Leid zu tragen haben.

Hilf ihnen auszuhalten,

was kaum auszuhalten ist,

und stelle ihnen Menschen zur Seite,

die das Unfassbare mittragen.

 

Wir alle haben Angst und Furcht.

Zieh in die verirrten Herzen und Köpfe ein

und bewege sie zur Umkehr.

Vertreibe den Ungeist der Rache und Vergeltung

und schenke uns deinen Geist:

den Geist der Kraft und der Liebe und der Besonnenheit.

 

Du bist ein Gott des Friedens.

Stärke alle Menschen guten Willens,

stärke die Glaubenden in allen Religionen,

stärke uns, dass wir uns mit ihnen einsetzen

für Gemeinschaft und Versöhnung.


Amen.

 

22.03.2016, Speyer
© Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) |Impressum. |Datenschutz.