Zu den Inhalten springen
Im Spotlight
Aktuelles und Presse

Pressemeldungen

Das zentrale "Gesicht" der Reformation

Wanderausstellung der kirchlichen Archive zeigt Lutherbilder

Speyer/Worms (epd-lmw). Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten zeigt eine bundesweite Wanderausstellung zum 500. Reformationsjubiläum im Jahr 2017. Die Präsentation mit 40 Lutherbildern und Begleittexten wurde von den Archiven der pfälzischen Landeskirche in Speyer und der hessen-nassauischen Kirche in Darmstadt erstellt, sagte Archivdirektorin Gabriele Stüber dem Evangelischen Pressedienst (epd) in Speyer.

Auftraggeber ist der Verband kirchlicher Archive in der Evangelischen Kirche in Deutschland. Die Wanderausstellung, die in allen 20 evangelischen Landeskirchen gezeigt werden soll, umfasst 15 Bildwände (Roll-Ups) und wird am 8. März um 17.30 Uhr in der Wormser protestantischen Magnuskirche eröffnet.

Die Schau wolle aufzuzeigen, wie der Reformator Martin Luther (1483-1546) als zentrales „Gesicht“ der Reformation abgebildet wurde und sich die Darstellungen im Laufe der Jahrhunderte verändert haben, sagte Stüber. Gemeinsam mit ihrem Ehemann, dem Neustadter Historiker Andreas Kuhn, und dem Leiter des Kirchenarchivs in Darmstadt, Holger Bogs, zeichnet sie für die Ausstellung verantwortlich. Vier Exemplare sind zeitgleich in ganz Deutschland unterwegs.

Die Vielzahl der Lutherbildnisse mache deutlich, dass "jede Zeit ihren Luther gehabt" habe, sagte die Archivdirektorin. Prägend bis heute seien die Cranach-Darstellungen aus der Frühzeit der Reformation. Besonders im 19. Jahrhundert sei der Reformator als "deutscher Nationalheiliger" vereinnahmt worden. Im 20. Jahrhundert setzte die Kommerzialisierung Luthers ein: Der Wittenberger Theologe erscheint heute unter anderem auf Kartenspielen, Schlüsselanhängern oder Briefmarken.

Zur Ausstellung erscheint ein Katalog mit 100 Lutherbildern, die allesamt aus Archiven, Kirchengemeinden oder kirchlichen Einrichtungen stammen. In der Pfalz ist die Schau erstmals von 24. März bis 7. Mai 2017 im Museum Edenkoben zu sehen. Im Juni wird sie in der hessen-nassauischen Kirche im Zentralarchiv in Darmstadt sowie im landeskirchlichen Archiv der kurhessischen Kirche in Kassel gezeigt.

Hinweis: Die Ausstellung „Lutherbilder aus sechs Jahrhunderten“ wird am 8. März um 17.30 Uhr in der Wormser Magnuskirche eröffnet. Anfragen nimmt das Zentralarchiv der Evangelischen Kirche der Pfalz in Speyer unter Telefon: 06232/667-182/282, E-Mail: archiv@evkirchepfalz.de, entgegen. Die Leihgebühr beträgt 200 Euro, die Kosten für den Transport und die Versicherung der Ausstellung übernimmt der Leihnehmer.

15.02.2016, Speyer, Worms
© Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) |Impressum. |Datenschutz.