Zu den Inhalten springen
Im Spotlight
Aktuelles und Presse

Pressemeldungen

Badisch-pfälzisches Chorprojekt zum Reformationsjubiläum

Infoabend mit dem Komponisten Dieter Falk in der SAP-Arena – Einladung zum Mitsingen

Mannheim/Karlsruhe/Speyer. Ein stimmgewaltiger Chor, dazu ein Symphonie-Orchester, Musicalstars und eine Band – sie bringen das Pop-Oratorium „Luther“ auf die Bühne. Dafür werden in Baden und der Pfalz derzeit 1.500 bis 2.500 Sänger gesucht, die das Stück in gut einem Jahr, am 11. Februar 2017, in der SAP Arena Mannheim aufführen. Ins Projekt hinein zu schnuppern ist bereits jetzt möglich: Am Donnerstag, 18. Februar 2016, von 18.30 Uhr bis 20 Uhr stellt der Komponist Dieter Falk nach einer Führung durch die SAP-Arena persönlich die Musik und Inhalte des Chor-Events vor – mit Bildern von der Welturaufführung am 31. Oktober 2015 in der Dortmunder Westfalenhalle. 

Besonders Chorleiter, die das Oratorium mit ihrem eigenen Chor vorbereiten und dann mit vielen anderen Chören und Musikern im Reformationsjahr 2017 präsentieren wollen, sind zu dem Infoabend im Restaurant Rosso (Raum Weinheim) in der SAP-Arena Mannheim eingeladen. Zum Einstudieren mit dem eigenen Chor und bei gemeinsamen Proben haben die Sänger etwa sechs Monate Zeit. Mitmachen können Sangesfreudige, ganz unabhängig von ihrer Religion oder Konfession. Verantwortlich für das Projekt ist die Stiftung Creative Kirche Witten, die das Musical des Autorenduos Michael Kunze (Libretto) und Dieter Falk (Musik) in Szene setzt. Beim Mannheimer Event kooperiert sie mit der Evangelischen Landeskirche in Baden und der Pfälzischen Landeskirche.

Der badische Oberkirchenrat Matthias Kreplin ermuntert zur Teilnahme und wirbt für „ein musikalisches Gemeinschaftserlebnis vor Tausenden von Zuschauern“. Gleichzeitig werde der breiten Öffentlichkeit das Thema Reformation und die Auseinandersetzung Luthers mit seinem Glauben näher gebracht. Der Pfälzer Dezernent für Kirchenmusik, Oberkirchenrat Manfred Sutter, betont, dass Kirchenmusik ein Wachstumszweig sei. „12.500 Menschen singen und musizieren bei uns zur Ehre Gottes. Und die Zahl steigt. Dass dabei gerockt und gejazzt, getrommelt und gepfiffen wird, dass Gospels erklingen, die Herzen bezwingen“, erfülle ihn mit großer Freude.

Zum 500. Reformationsjubiläum wird das Musical zu Martin Luthers Wirken bundesweit auch in Hannover, Stuttgart, Düsseldorf, Berlin, Halle (Westfalen) und München aufgeführt. Die beiden Vorstellungen der Welturaufführung 2015 in Dortmund sahen insgesamt 16.000 Zuschauer. Auf allen Bühnen steht jeweils der regionale Projektchor im Mittelpunkt, mit Sängern aus Kirchen- und Jugendchören, Pop- und Gospelchören und einzelnen Musikbegeisterten.

Das Noten- und Übungsmaterial wird zusammen mit der Anmeldebestätigung an jeden Teilnehmenden verschickt. Eine Sammelbestellung ist möglich, bis 12. Mai 2016 gibt es einen Frühbucherrabatt. Eine Chorleiterschulung für Baden und die Pfalz findet bereits am Samstag, 30. April 2016, in Karlsruhe unter der Leitung von Dieter Falk statt. Danach beginnen die individuellen Probenarbeiten. Weitere Einzelproben folgen.

Die gemeinsame Chorprobe aller Sänger der Mannheimer Aufführung ist am Samstag, 28. Januar 2017, in Ludwigshafen. Die Generalprobe findet am Freitag oder Samstag, 10. oder 11. Februar 2017 in der SAP Arena in Mannheim statt, wo am Samstagabend, 11. Februar 2017, dann Tausende von Zuschauern die Aufführung verfolgen können.

Hinweis: Die Anmeldung zum Infoabend am 18. Februar 2016, SAP Arena (Restaurant Rosso), Mannheim und zur Teilnahme am Chorprojekt ist unter www.luther-oratorium.de/mannheim, Telefon 02302/2822222 möglich. Weitere Termine, allgemeine Informationen und Tickets finden Sie unter www.pop-oratorium-luther.de und www.facebook.com/lutheroratorium.

10.02.2016, Mannheim, Karlsruhe, Speyer
Pressemeldung 27/2016

Pop-Oratorium "Luther". Foto: ©kreative kirche


© Evangelische Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) |Impressum. |Datenschutz.